Corona – Pandemie – Blickpunkt der Redaktion!

Kommentar der Redaktion!

Mag. Andrea Thoma, Chefredakteurin girm

Liebe User,

nach langen Überlegungen sind wir – die Chefredaktion, die Kollegen der Redaktion und auch die Geschäftsleitung – zu der Überlegung gekommen, das Corona-Thema zunächst auf unserer Internetseite www.gesund-in-rheinmain.de NICHT mehr abzubilden.

Wir möchten Ihnen auch erklären, warum wir das so entschieden haben:

Wir haben das Gefühl, dass sich, vor allem in Deutschland, immer mehr „zwei gesellschaftliche Fraktionen“ herausbilden, wenn es um dieses Thema geht. Das entwickelt sich, wenn wir nicht ALLE  gegensteuern, zu verhärteten Positionen, die immer weniger Toleranz zulassen. Diese Entwicklung wollen wir nicht mehr unterstützen.

Auch in unserem Unternehmen gibt es zwei „Fraktionen“. Diejenigen, die eher der Politik und den Mainstream-Medien wie ARD und ZDF Glauben schenken, und diejenigen, die das gesamte Thema Corona (und seine gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Auswüchse) extrem kritisch sehen, ohne dabei sogenannte Verschwörungstheoretiker zu sein. Wir diskutieren unsere unterschiedlichen Positionen immer mal wieder offen aus, kommen aber auf keinen gemeinsamen Nenner. Der „Rettungsanker“ ist unser Diskussions-Credo: Toleranz, Offenheit und Akzeptanz im Umgang mit der Meinung und Haltung des Anderen. – Genau das aber vermissen wir seit Monaten in der Politik, in den Medien, in der Medizin und in der Gesellschaft.

Bis sich diese offene, kritische und tolerante Haltung wieder gesellschaftlich und vor allem medial durchgesetzt hat (hoffentlich!), halten wir uns aus dem Thema Corona ab jetzt raus. Wir glauben, dass Sie durch die zahlreichen Print-, TV- und Internet-Medien mehr als Genug Gelegenheit haben, sich, wenn auch jeweils einseitig, zu informieren.

Wir bilden deshalb ab jetzt weder Artikel oder Interviews noch Tabellen, weder Neuinfektionszahlen noch Quaratäne-Regeln ab

Außer bei wichtigen hessischen Infos, die Ihr Alltagsleben entscheidend betreffen, oder bei Reiseregeln.

Um aber unserer Informationspflicht nachzukommen, bieten wir Ihnen bei www.gesund-in-rheinmain.de in Kurzform, nämlich durch Internet-Links, BEIDE Seiten der Corona-Berichterstattung. Leider macht das bisher kein Medium. Sollte aber genau das nicht Aufgabe der 3. „Gewalt“ im Staat sein? Sei´s drum – wir sind mutig und tun es! Uns ist es nämlich ein Anliegen, dass Sie, unkommentiert von unserer Redaktion, auf unterschiedlichen Informationsplattformen Fakten und Meinungen zu Corona sammeln können.

Wir geben Ihnen hier einige Info-Links weiter. Hierbei finden Sie „Mainstream“-Informationen, aber auch kritische Gedanken zum Gesamtthema:

www.rki.de

www.charité.de

www.soziales.hessen.de

https://twitter.com/c_drosten

www.rubikon.news

www.fairtalk.tv

www.krisenrat.info

www.frag-uns-doch.de