6. Hessischer Tag der Nachhaltigkeit: Landesweites Engagement für eine lebenswerte Zukunft

Neuer Beteiligungsrekord: über 850 Veranstaltungen setzen ein bemerkenswertes Zeichen

Am 15.09.2020 dem Tag der Nachhaltigkeit engagieren sich Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Schulen, Kindergärten, Kommunen, Vereine und wissenschaftliche Einrichtungen mit mehr als 850 spannenden Aktionen und Veranstaltungen und zeigen damit, wie wir unsere Gesellschaft nachhaltig gestalten können. Denn gemeinsam tragen wir die Verantwortung dafür, den kommenden Generationen ein lebenswertes Hessen zu erhalten. Die Veranstaltenden haben sich viele Gedanken gemacht, wie sie dies in Zeiten von Corona unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln begehen können, um auch in diesem Jahr ein Zeichen für Nachhaltigkeit in unserem Land zu setzen. Neben den Veranstaltungen vor Ort stehen auch viele Online-Angebote bereit. Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für die erfolgreiche Umsetzung“, sagte Umweltministerin Priska Hinz, die heute verschiedene Projekte des Aktionstags besuchte.

Unter dem diesjährigen Motto „Lebendig – Vielfältig – Nachhaltig.

Unser Hessen in Stadt und Land“ konnten Besucherinnen und Besucher heute ganz unterschiedliche Veranstaltungen erleben. „Ich bin begeistert, wie vielseitig die Projekte sind und ich freue mich, dass ich heute bei einigen selbst dabei sein darf“, sagte Hinz. Bei ihrer ersten Station nahm sie gemeinsam mit Butzbachs Bürgermeister Michael Merle das Faulgas-Blockheizkraftwerk in der Kläranlage von Butzbach in Betrieb. „Bei diesem Projekt stehen die beiden wichtigen Nachhaltigkeitsthemen sauberes Wasser und nachhaltige Energieerzeugung im Fokus. Beim Gärprozess in den Faultürmen der Kläranlage entsteht Klärgas. Bei dessen Verbrennung wird Energie frei, die im Blockheizkraftwerk zur Wärme- und Stromproduktion genutzt wird. Damit wird die eigene Energieversorgung des Klärwerks sichergestellt“, erklärte Hinz. Am heutigen Tag konnten Interessierte das neue Blockheizkraftwerk besuchen und sich über diese nachhaltige Technik informieren.

Anschließend besuchte die Ministerin die Wildbienen Aktion in Wehrheim.

„In Zusammenarbeit mit Schulklassen, Kindergärten und Vereinen aus der Gemeinde sind hier heute insgesamt 90 Bienenhotels entstanden, die jetzt in Wehrheim aufgestellte werden sollen. 300 Kinder und Jugendliche haben an der Aktion teilgenommen. Ein wichtiger Beitrag, um die biologische Vielfalt zu erhalten und den Wildbienen eine Möglichkeit zum Nisten und Überwintern zu bieten“, erklärte Hinz.

In Wiesbaden besuchte Hinz abschließend das Unternehmen SOKA BAU.

„Hier wird Biodiversität großgeschrieben. Das Unternehmen zeigt, dass Firmen- und Betriebsgelände viele Möglichkeiten bieten, Lebensraum für Tier- und Pflanzenarten zu schaffen. Bei SOKA BAU wurde unter anderem eine Dachbegrünung mit Blühstauden angelegt, eine Blühwiese errichtet sowie Nistkästen angebracht. Für diese Arbeit darf ich heute die Urkunde „Partnerunternehmen der Biologischen Vielfalt in Hessen“ übergeben“, sagte die Ministerin.

Hintergrund

Der Hessische Tag der Nachhaltigkeit ist eine Aktion der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen, der alle zwei Jahre stattfindet. Den Bürgerinnen und Bürgern soll das Thema Nachhaltigkeit nähergebracht werden und dazu motivieren selbst aktiv zu werden. Deshalb macht der Aktionstag alle Facetten nachhaltiger Entwicklung direkt vor der eigenen Haustür erlebbar. Seit Beginn der Aktion hat sich die Anzahl der Aktionen stetig gesteigert. Beim letzten Tag der Nachhaltigkeit fanden 615 Aktionen statt. Die Nachhaltigkeitsstrategie Hessen hat zum Ziel, Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft gleichermaßen einzubinden, um das Leben in Hessen heute und in Zukunft ökologisch verträglich, sozial gerecht und wirtschaftlich leistungsfähig zu gestalten.

© Hess. Min. für Umwelt

Bild: Nachhaltigkeit ©Monkey Business – stock.adobe.com