Reisewarnung für Staaten außerhalb der EU/Schengen-Gebiet

25.09.2020

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen ins Ausland, außer
– in die Mitgliedstaaten der Europäischen Union 
(Belgien*, Bulgarien*, Dänemark*, Estland, Finnland, Frankreich*, Griechenland, Irland*, Italien, Kroatien*, Lettland, Litauen, Luxemburg*, Malta, Niederlande*, Österreich*, Polen, Portugal*, Rumänien*, Schweden, Slowakei, Slowenien*, Spanien*, Tschechien*, Ungarn*, Republik Zypern),
– in Schengen-assoziierte Staaten (Island, Liechtenstein, Norwegen, Schweiz*),
– in das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland, Monaco, San Marino und in den Vatikanstaat,
wird derzeit bis einschließlich 30. September 2020 gewarnt.

Eine vorzeitige Aufhebung der Reisewarnung wird im länderspezifischen Einzelfall gesondert bekannt gegeben.

Weitere Informationen unter: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/covid-19/2296762

Pressemeldung & Bild Auswärtiges Amt

Weltweite Reisewarnung bis 31. August verlängert, © Auswärtiges Amt